All-inclusive Urlauber müssen nach einer Entscheidung des Landgerichts Kleve (Az. 6 S 369/00) hinnehmen, dass sie von alkoholisierten Miturlaubern gestört werden. Das Gericht wies eine Klägerin mit dem Hinweis ab, dass bei einem sog. All-Inclusive-Urlaub der Alkoholkonsum höher sei als dies bei anderen Urlauben der Fall sei. Gewisse Unzulänglichkeiten und Unannehmlichkeiten müsse nach Ansicht des Gerichts der Urlauber daher „entschädigungslos“ akzeptieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anfahrtsskizze

Scheidestraße 24a
30625 Hannover

Telefon 0511 / 31 25 26

Rufen Sie einfach an!