Die Erhöhung der Regelleistungen von Leistungsbeziehern über Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II (ALG II) sowie die Einführung des Bildungspaketes für Kinder und junge Erwachsene bedürfen zwar noch der Zustimmung des Bundesrates. Jedoch sind seit dem 01.01.2011 diverse Änderungen bereits in Kraft getreten, über die wir Sie an dieser Stelle informieren möchten.

 Wie die Bundesagentur für Arbeit informierte, trat bereits die JobCenter-Reform in Kraft. Desweiteren wird das Elterngeld nunmehr grundsätzlich in voller Höhe als Einkommen berücksichtigt. Dieses führt zu einer Verminderung in der Leistungshöhe für Leistungsbezieher.

 Ferner fällt der Übergangszuschlag zum Arbeitslosengeld II weg.

 Auch wird für Leistungsempfänger keinerlei Beitrag mehr zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt. Damit sind bereits für Leistungsbezieher negative Änderungen in Kraft getreten, wohingegen die positiven Änderungen bisher noch immer nicht in Kraft getreten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anfahrtsskizze

Scheidestraße 24a
30625 Hannover

Telefon 0511 / 31 25 26

Rufen Sie einfach an!