Das Rheinland-Pfälzische Landessozialgericht hat mit Urteil vom 18.11.2010 entschieden (Az. L 5 KR 23/10), dass Sehbehinderte im Rahmen einer Eingliederungshilfe einen Anspruch darauf haben, für den Schulunterricht mit einer „Tafelkamera“ ausgestattet zu werden, wenn dieses dem Sehbehinderten einen Schulbesuch im Rahmen der allg. Schulpflicht ermöglicht oder auch nur erleichtert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anfahrtsskizze

Scheidestraße 24a
30625 Hannover

Telefon 0511 / 31 25 26

Rufen Sie einfach an!