Das Land Berlin verlangt vom Bund die Kostenerstattung für die Überprüfung des Flughafens Tegel auf Munitions- und Sprengstoffreste. Deshalb hat Berlin den Bund auf Übernahme der Kosten verklagt, wie ein Sprecher der Senatsverwaltung für Verkehr gegenüber der „Berliner Morgenpost“ bestätigte. Dem Bund gehören ca. zwei Drittel des 460 Hektar großen Geländes, das im Sommer 2012 als Flughafen stillgelegt werden soll. Der Flughafen Tegel soll außer Betrieb genommen werden, sofern der Flughafen Schönefeld fertig gestellt wurde. Die Klage durch das Land Berlin wurde bereits Ende 2010 vor dem Berliner Verwaltungsgericht erhoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anfahrtsskizze

Scheidestraße 24a
30625 Hannover

Telefon 0511 / 31 25 26

Rufen Sie einfach an!