Gemeinsam mit Anwohnern der sieben ältesten Atomkraftwerke versucht Greenpeace die längeren Laufzeiten der Kraftwerke vor dem Bundesverfassungsgericht zu kippen. Greenpeace hat daher gemeinsam mit Anwohnern eine entsprechende Verfassungsbeschwerde am 03.02.2011 beim Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in Karlsruhe eingereicht, wie Greenpeace selber mitteilte. Begründet wurde die 73-seitige Verfassungsbeschwerde durch eine Hamburger Kanzlei unter anderem Wegen mangelhaften Schutzes insbesondere der älteren Kraftwerke gegen Flugzeugabstürze und mit ungeklärten Entsorgungsfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anfahrtsskizze

Scheidestraße 24a
30625 Hannover

Telefon 0511 / 31 25 26

Rufen Sie einfach an!